Über uns

Wienerberger Strategie:
Kurs auf Wachstum

Organisches Wachstum, Operational Excellence und ein starkes Portfolio – das ist unser Fokus. Erfahren Sie mehr über die Strategie und die Ziele von Wienerberger.

Mit unseren Produkten und Lösungen verbessern wir Tag für Tag die Lebensqualität von Menschen. Wir haben eine klare Vision – der angesehenste Produzent von Baustoff- und Infrastrukturlösungen und der bevorzugte Arbeitgeber in unseren Märkten zu sein. Dafür nutzen wir das langfristige Wachstumspotenzial der Wienerberger Gruppe aus und steigern den Unternehmenswert unter ökologischen, sozialen und ökonomischen Gesichtspunkten.

Unsere Wienerberger Strategie

Schwerpunkte der Wienerberger Strategie

Die Wienerberger Strategie verfolgt drei Schwerpunkte: organisches Wachstum, Operational Excellence sowie Wachstumsinvestitionen und ein starkes industrielles Portfolio. Erfahren Sie hier, was dies im Detail bedeutet:

Wir bauen auf organisches Wachstum

  • Innovation: Als Innovationsführer in der Baustoffindustrie entwickeln wir unsere Produkte und Systemlösungen laufend weiter. Schwerpunkte sind neue Wege in der Verarbeitung und Anwendung, moderne Werkstoffe und Produktionsprozesse, der ressourcenschonende Einsatz von Rohstoffen sowie die Nachnutzung unserer Produkte.
  • Marktnähe: Die Anforderungen an Bauvorhaben steigen, Planung und Umsetzung werden immer komplexer. Aus diesem Grund gehen wir individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden, Stakeholder und Entscheidungsträger ein. Wir bieten ihnen umfassende Beratung und Service und begleiten Projekte vom Entwurf bis zur Ausführung.
  • Digitalisierung: Wienerberger ist führend bei der Gestaltung des digitalen Wandels in der Baustoffindustrie. Dadurch schaffen wir Mehrwert für unsere Kunden und Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Beispiele sind die digitale Vernetzung in der Gebäudeplanung oder der Einsatz zukunftsweisender Technologien wie 3D-Druck in der Produktion.

Wir leben Operational Excellence

Kosten senken und einheitliche Standards sicherstellen – das ist unser Ziel. Dafür verbessern wir laufend unsere Prozesse und machen die Produktion und Organisation von Wienerberger noch effizienter. Beispiele für aktuelle Maßnahmen sind das Plant Improvement Program in der Fertigung oder die Einführung von Lean Six Sigma für eine gleichbleibende Qualität und schlankere Abläufe.

Wir setzen auf Wachstumsprojekte und Portfoliooptimierung

Unser organisches Wachstum ergänzen wir durch wertschaffende Wachstumsprojekte. Auf diese Weise erschließen wir neue Produktsegmente und bauen die Präsenz von Wienerberger in bestehenden Märkten aus. Wir kaufen Unternehmen zu, übernehmen einzelne Werke oder erweitern unsere Kapazitäten. Dabei halten wir uns an strikte finanzielle Zielvorgaben. Um nachhaltig zu wachsen, stellen wir alle Unternehmensbereiche laufend auf den Prüfstand. Mittel aus dem Verkauf von nichtstrategischen Geschäftsfeldern fließen in weiteres Wachstum.

„Der strategische Fokus auf Innovation, Marktnähe und Digitalisierung ist eine wichtige Säule für den Erfolg von Wienerberger am Weltmarkt. Zusammen mit unserem internationalen Netzwerk an Produktionsstandorten bildet er die Grundlage für unseren Wachstumskurs.“

Heimo Scheuch, CEO Wienerberger AG

Heimo Scheuch

CEO

Unsere Ziele

Wir wollen das Wachstumspotenzial von Wienerberger ausnutzen und den Unternehmenswert langfristig steigern. Dafür haben wir uns in der Wienerberger Strategie klare Ziele gesetzt:

Finanzielle Ziele: Die starke Performance fortsetzen

  • EBITDA-Ziel: Bis zum Jahr 2020 wollen wir die das EBITDA der Gruppe auf über 600 Mio. € steigern.
  • Zielrendite: Wir streben einen CFROI (Cashflow Return on Investment) von 11,5 % an. Der CFROI ist die Zielkapitalrendite für die bestehende Anlagenbasis und die maßgebliche Kennzahl für Wachstumsinvestitionen.
  • Nettoverschuldungsgrad: Unser Ziel ist ein Nettoverschuldungsgrad (Nettoverschuldung/EBITDA) unter 2,0 Jahre zum Jahresende. Überzeugt uns das Wertsteigerungspotenzial einer Wachstumsinvestition, kann dieser Schwellenwert kurzfristig auf 2,5 Jahre steigen.
  • Dividende: Wir planen eine Ausschüttung von 10 bis 30 % vom Free Cashflow nach Hybridkupon. Die Dividende wird abhängig von der Geschäftsentwicklung, vom wirtschaftlichen Ausblick und von möglichen Wachstumsprojekten festgelegt.

Nichtfinanzielle Ziele: Die Sustainability Roadmap 2020

Die Sustainability Roadmap 2020 gibt die Ziele für die nachhaltige Unternehmensperformance von Wienerberger vor. Sie umfasst die Bereiche Mitarbeiter, Produktion, Produkte und gesellschaftliche Verantwortung. Auf Grundlage einer Wesentlichkeitsanalyse haben wir entsprechende qualitative und quantitative Ziele formuliert.

Weiterführende Informationen

Der Wienerberger Investment Case

Investment Case

Der Wienerberger AG Geschäftsbericht

Geschäftsbericht 2017

Wienerberger CEO Heimo Scheuch und CFO Willy Van Riet

Management